Lichtmaschine Anschlussplan

Die Lichtmaschine ist gekauft und vielleicht sogar bereits eingebaut? Sehr gut, denn nun gilt es nur noch die losen Kabel richtig an die dafür vorgesehenen Anschlüsse der Lichtmaschine anzuklemmen.

Welche Anschlüsse werden hinten an der Lichtmaschine angeschlossen?

In diesem Beitrag soll einmal kurz in Tabellenform erklärt werden, wie die Lichtmaschine angeschlossen wird. Wenn Sie einen großen Kombistecker vor sich haben, der nur in einer Art und Weise auf die Lichtmaschine passt, dann haben Sie Glück. Ein falsches Anschließen scheint unmöglich. Dennoch gibt es einige Fahrzeuge, bei denen einzelne Kabel lose herumhängen. Und dann muss man genau schauen, welches Kabel nun wo angebracht wird. Spätestens jetzt müssen Sie sich auseinandersetzen mit scheinbar kryptischen Abkürzungen. Übrigens müssen Sie sich nicht wundern über das oft fehlende Minuskabel. Während die Autobatterie mit zwei Kabeln anschlossen wird (Plus und Minus) fehlt das Minuskabel bei der Lichtmaschine oft. Das liegt daran, dass die Minus-Seite (auch Masse genannt) über das Gehäuse versorgt wird.
Dabei muss nicht bei jeder Lichtmaschine jede Klemmenbezeichnung vorhanden sein. Beispielsweise brauchten einige ältere Fahrzeuge noch die Klemme "W". Diese ging direkt zum Tache zur Abgabe des Drehzahlmesser-Signales. Heutzutage ist das schon längst nicht mehr der Stand der Technik: die Fahrzeuge haben einen COM (Computer) Anschluss, weil die Drehzahl vom Steuergerät berechnet und angezeigt wird - der Anschluss "W" entfällt.

Anschlusspläne

Anschlüsse bei der Bosch Lichtmaschine
B+ 30 B+ = Batterie Plus. Ladestromausgang
B- 31 B- = B Minus. Masse.
D+ oder L 61 D+ = Dynamo Plus. Ladekontroll-Lampe oder Kontrollleuchte
DF   DF = Dynamo Feld. Erregerfeldwicklung
W   Anschluss Drehzahlmesser. Meist bei älteren Dieselfahrzeugen. Bei neueren Fahrzeugen kaum noch vorhanden.
COM / DFM   COM = Computer. Anschluss direkt zum Motorsteuergerät.
 
Anschlüsse bei der Valeo - Paris Rhone Lichtmaschine
B+ / BAT 30 B+ = Batterie Plus. Ladestromausgang
  61 D+ = Dynamo Plus. Ladekontroll-Lampe oder Kontrollleuchte
- 31 Masse.
EXC   Dynamo Feld. Erregerfeldwicklung.
W   Anschluss Drehzahlmesser. Meist bei älteren Dieselfahrzeugen. Bei neueren Fahrzeugen kaum noch vorhanden.
COM / DFM   COM = Computer. Anschluss direkt zum Motorsteuergerät.

Lichtmaschine Ein- und Ausbauen

Zum Schluss noch einen Hinweis zum selber ein- und ausbauen der Lichtmaschine. Selbtverständlich gibt es pro Fahrzeug auch Unterschiede, daher hier mal nur eine allgemeine Anleitung.
 
1.  Fahrzeug abstellen, Zündschlüssel unbedingt abziehen
2. Radio-Code besorgen, Motorhaube öffnen
3. Batterie abklemmen. Dazu Pluspol und Minuspol abschrauen und entweder gut weglegen oder mit einem Lappen so umwickeln, dass kein Kontakt mehr zu den Batterieanschlüssen bestehen kann.
4. Lichtmaschine finden und "freibauen". Alles, was im Weg ist (z.B. Luftfilterkasten, andere Anbeiteile) entfernen und gut zur Seite stellen.
5. Anschlüsse der Lichtmaschine entfernen. Dickes rotes Pluskabel lösen (SW 13). Eventuell Stecker abstecken. Vorsicht, dieser kann teils sehr fest sitzen. Trotzdem nicht zu viel Gewalt anwenden, da das Plastik brechen kann.
6. Jetzt ist der "elektrische" Teil erledigt. Nun muss die Lima nur noch mechanisch ausgebaut werden. Als erstes muss der Keilriemen oder Keilrippenriemen ab. Dazu diesen über die Spannrolle oder Spannschraube entspannen. Wenn er locker ist, einfach über die Riemenscheibe der Lichtmaschine ziehen und weg. Aber Achtung - bei einigen Automodellen ist der Keilriemen kompliziert über verschiedene Rollen geführt. Dies vorher gut merken oder uzr Not aufmalen!
7. Jetzt hängt die Lichtmaschine frei im Motorraum und ist nur noch an den 2-3 Befestigungsschrauben fest. Diese nun nacheinander lösen. Teilweise sind diese schwer zugänglich und ihr müsst das Auto vielleicht aufbocken um von unten an die Schrauben zu kommen. 
8. Nun ist die Lichtmaschine völlig frei im Motorraum. Wenn Sie noch nicht aus der Einbauposition kommt, muss sie eventuell noch ein wenig "freigehebelt" werden.
9. Der Einbau der neuen Lichtmaschine erfolgt wie immer in umgekehrter Reihenfolge. Der Keilriemen muss wieder richtig gepannt werden. Nach Abschluss aller Arbeiten Radio-Code eventuell neu eingeben.